81 Stolpersteine Im Laufe der Durchführung in diesem Probelauf fielen dann die ersten Probleme auf Die Betreuungslehrkräfte der Schlau n Studios stellten übereinstimmend fest dass die Dauer von 90 Minuten und dies dann im Nachmittags bereich für ein weitgehend selbstgesteuertes Lernen zu lang war und hierdurch nicht nur Unruhe sondern auch Frustration bei den Schülerinnen und Schülern entstand An dieser Stelle war in der Planungsphase nicht bedacht wor den dass die Schlau n Studios sich eben strukturell von den ehemaligen Ergänzungsstunden in zwei Kriterien grundsätz lich unterscheiden zum einen durch die Konzeption als Ort des selbstgesteuerten und individualisierten Lernens was gerade für leistungsschwächere Schülerinnen und Schüler eine große Herausforderung bedeutet Natürlich können die Schülerinnen und Schüler auch in den Schlau n Studios in Kleingruppen gleiche Themen zusammen bearbeiten Da aber Schülerinnen und Schüler aller Klassen aus einer und bei geringerer Nachfrage auch aus zwei Jahrgangsstufen 7 und 8 in den Schlau n Studios arbeiten werden durchaus unterschiedliche thematische und methodische Aspekte in einer Lerngruppe gleichzeitig behandelt In diesem Zusam menhang kommt das zweite Kriterium hinzu das in der Pla nung nicht hinreichend berücksichtigt wurde Anders als in den bisherigen Ergänzungsstunden fehlen in den Schlau n Studios nun die leistungsstarken Lernenden die in Gruppen arbeiten gemäß der Methode Lernen durch Lehren den Mitschüler inne n helfen können Aus diesem Grund wurde in einer weiteren Lehrerkonferenz beschlossen die Schlau n Studios ab dem zweiten Quartal als Förderband an nur einem Nachmittag weiterzuführen der Schülerschaft nun aber die Möglichkeit zu bieten nach 45 Minuten das Fach zu wechseln Diese Veränderung bietet mehrere Vorteile So ist die Zeiteinheit angemessener und für ein individualisiertes Arbeiten trotzdem noch effektiv Darüber hinaus wird dieses Konzept der Forderung gerecht dass angesichts des erhöhten Zeit und Leistungsdrucks durch G8 den Kindern bis zum Ende der Mittelstufe an den Nachmittagen weiterhin Zeit bleibt für Hobbies und andere Aktivitäten Ein weiteres Problem das im Zuge der Umsetzung auffiel war dass es unbedingt erforderlich ist den Übungsstunden eine klare Struktur zu geben Jede Übungsstunde benötigt eine erkennbare Eröffnungsphase in der mit Hilfe der Lehr kraft geplant wird was jeder Lernende bzw jede Arbeits gruppe zu tun hat da besonders Schüler innen mit Lern schwierigkeiten diese Aufgabe nicht ganz alleine bewältigen können An dieser Stelle wurde zudem deutlich dass die Betreuungslehrkräfte diese Aufgabe nur dann für bzw mit allen anwesenden Schülerinnen und Schülern in einer über schaubaren Zeit bewältigen können wenn alle unterrichten den Fachlehrkräfte auch tatsächlich regelmäßig in Abspra che mit den Lernenden den oben genannten individuellen Förderplan führen und ständig kontrollieren und ergänzen Nach der Eröffnungsphase kann dann die individualisierte Arbeitsphase folgen in der die Lehrkraft nur bei Problemen eingreifen sollte so dass tatsächlich für die Dauer einer hal ben Stunde auch eine konzentrierte und ruhige Arbeitsat mosphäre entstehen kann Zum Abschluss jeder 45 minüti gen Einheit muss die Lehrkraft ebenso konsequent auf die Kontrolle und Abzeichnung des oben genannten Laufzettels achten damit sichergestellt ist dass die Übungszeit auch effektiv genutzt werden konnte Ist dies nicht der Fall ist es wichtig dass sie das Gespräch mit dem Schüler oder der Schülerin aber auch mit der Fachlehrkraft und gegebenen falls mit den Eltern sucht Hier tritt zugleich die nächste Herausforderung zutage die im Laufe des Schuljahres deutlich wurde Die Betreuung der Schlau n Studios kommt vom Arbeitsaufwand einer regulä ren Unterrichtsstunde sehr nahe Zwar entfallen Korrektu ren und die Leistungsbewertung aber all die ebengenannten Aufgaben bedeuten einen erheblichen Zeitaufwand Darum müssen die Stunden was das Unterrichtsdeputat angeht auch wie reguläre Stunden gerechnet werden Zu diesem Thema gab es besonders zu Beginn durchaus Unstimmigkei ten und auch kritische Stimmen aus dem Kollegium Es wäre deshalb aus der Retrospektive wichtig gewesen die Aufga ben der in den Schlau n Studios eingesetzten Lehrkräfte nicht nur mündlich in einer Konferenz zu kommunizieren sondern schriftlich für alle auch die nicht betroffenen Kol leginnen und Kollegen zu fixieren Ausblick Agenda Die Implementierung der Schlau n Studios geschah und geschieht in einem ständigen Prozess der Kommunikation und Rückkopplung unter allen Beteiligten wodurch das ur sprüngliche Konzept bereits einige Modifikationen erfahren hat Nachdem im nun laufenden Schuljahr für alle Jahrgän ge der Mittelstufe in den Kernfächern Schlau n Studios ein gerichtet worden sind ist geplant das Konzept am Ende des Schuljahres gemeinsam mit allen Beteiligten zu evaluieren um so unser Konzept der individuellen Förderung erfolgreich weiterentwickeln zu können

Vorschau Unsere aktuellen GEFAKO-Flaschenpost Angebote Seite 81
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.