31 Zugegebenermaßen fällt es manchmal nicht leicht das Bild der individuellen Förderung und die Rückmeldungen der Be teiligten in Einklang zu bringen Das emotionale umschlos sene Leit Bild tritt häufig in harte Konkurrenz mit der Rea lität Mit diesem Spannungsverhältnis hat sich die Pädagogik aber zu allen Zeiten auseinandersetzen und oder es aushal ten müssen Wir haben halt Bilder im Kopf Lernzeiten In den Fächern der Fächergruppe I wird jeweils eine Stunde pro Woche für das selbständige selbstorganisierte und ei genverantwortliche Arbeiten freigehalten Dieser Unterricht ist bestens für das Üben und Festigen für das Wiederholen und Kontrollieren von Gelerntem geeignet Fazit Sofern sich die Schülerinnen und Schüler auf die unterschied lichen Angebote zur individuellen Förderung einlassen zei gen die Ergebnisse in den meisten Fällen aufsteigende Leis tungskurven Ausführlich wurde in der Schulgemeinde über die Frage der freiwilligen oder verordneten Teilnahme an Fördermaßnahmen diskutiert Gerade mit Blick auf die Defi zitförderung war der Aspekt der Freiwilligkeit sehr umstrit ten Mehrheitlich wurde aber mit Blick auf die zwingend notwendige Motivationsgrundlage der Schülerinnen und Schüler eine freiwillige selbstverpflichtende Teilnahme beschlossen Derzeit lehnt jedoch durchaus eine ganze Rei he von Eltern deren Kindern die Teilnahme an einem För dermodul vorgeschlagen und angeraten wird das Angebot aus sehr unterschiedlichen Gründen ab Zusätzliche Fördermaßnahmen der Graf Engelbert Schule Drehtürmodell Rechtschreibförderung Jgst 5 6 Förderband in Jgst 7 bis 9 Fördermodule Vertiefungskurse in der EF Schüler helfen Schüler Lerncoaching Juniorakademie SchülerUni Bochum Jugend debattiert Integrierte Naturwissenschaften Jgst 5 6 Sommerakademie Projekttage Sprachzertifikate Dele CAE Delf Erasmus Arbeitsgemeinschaften Wettbewerbe Vorlesewettbewerb Vokabel olympiade und Big Challenge FaWiS Mathematik Olympiade und Känguru Wettbewerb Essay Wettbewerb Hintergrundliteratur Bertelsmann Stiftung 2013 Individuelle Förderung Ergebnisse der Reformgruppe und des Arbeitskreises Individuelle Förderung und Steuerungsimpulse der Län der Gütersloh Blum Volker Diegelmann Elmar Hrsg 2015 So kann individuelle Förderung gelingen Chancen erhöhen Scheitern verhindern Kronach Kunze Ingrid Solzbacher Claudia Hrsg 2008 Indi viduelle Förderung in der Sekundarstufe I und II Balt mannsweiler Zeitschrift Pädagogik 2006 Individualisierung Heft 1

Vorschau Unsere aktuellen GEFAKO-Flaschenpost Angebote Seite 31
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.