29 1 3 Leitbild im Schulentwicklungsprozess der Graf Engelbert Schule Bochum Dirk Gellesch Graf Engelbert Schule Bochum Individuelle Förderung Bilder im Kopf Der Rapper Sido man kann ihn und seine Musik mögen oder auch nicht startete 2012 mit seinem Song Bilder im Kopf an die Spitze der Charts Der Blick in sein Fotoalbum lässt Erinnerungen wiederkommen Wer im Song genau hinhört erfährt durchaus Persönliches und es entstehen Bilder im Kopf Bilder übrigens die emotional gebunden oder be setzt sind Gute und weniger gute Erfahrungen Eindrücke und Vorstellungen sind eindrücklich stark mit Gefühlen ver schiedenster Art verbunden Diese Bilder im Kopf entstam men dem wahren Leben und sie sind zutiefst wirkmächtig Bei der Entwicklung eines Leitbildes ist nun gerade die oben genannte Wirkmächtigkeit zu beachten Auch ein Leitbild ist ein facettenreiches Bild Und die viel beschworene individu elle Förderung löst in diesem Zusammenhang einen wahren Bildersturm mit zum Teil sehr widerstreitenden Gefühls lagen aus Dabei muss im schulischen Alltag die Frage be antwortet werden wie angesichts der schulischen Rahmen bedingungen die individuelle Förderung umgesetzt werden kann Konkret formuliert Welches Leit Bild kann hand lungsweisend bei der Umsetzung der Unterrichtsverpflich tung und der individuellen Förderung in einer Klasse mit 30 Schülerinnen und Schülern im Kontext von Kernlehrplänen und zentralen Prüfungen sein Unser Leitbild für individuelle Förderung An der Graf Engelbert Schule haben wir uns nach intensiver Diskussion in den schulischen Gremien für den klassischen Dreischritt entschieden Individuelle Förderung bedeutet für uns die Potenziale der Schülerinnen und Schüler auszu schöpfen so dass ein der individuelle Lern und Bildungs erfolg für die Lernenden gesichert ist Individuelle Förderung ist in unserer Schule durch drei Be reiche wesentlich gekennzeichnet Diagnose Das Bemühen die jeweilige Lernausgangslage den Lern stand und Lernbedarf der Schülerinnen und Schüler zu ermitteln und dazu die geeigneten Instrumente und Ver fahren anzuwenden Umsetzung Die konzeptionell geleitete Unterstützung Förderung und Begleitung der jeweiligen Lernprozesse Eigene Förderangebote auch aus der Perspektive des nachfolgenden Systems zu betrachten um die Anschluss fähigkeit des Wissens sicherzustellen und Übergänge ge zielt vorzubereiten Evaluation Die Dokumentation und Auswertung der Fördermaßnah men die schulinterne Überprüfung ihrer Wirksamkeit und die Weiterentwicklung der Förderkonzepte Der Förderkreislauf Mit diesem Grundverständnis wurden die thematischen Betei ligungen an den beiden Projektphasen Lernpotenziale I und II sowie weiterer diverser Fortbildungen festgelegt Aufbauend auf diesem Grundverständnis wurden in einem zweiten Schritt die Förderelemente in einen organisatori schen Ablaufplan umgearbeitet und erstmalig konkretisiert Entstanden ist daraus der Förderkreislauf der zeitlich und inhaltlich fest im Schuljahresablauf verankert ist Abb 1 Abb 1 Der Förderkreislauf Ausgangspunkt ist ein kombinierter Beobachtungs und För derplanbogen Dieser Bogen ist für ein Schuljahr das Steu erungsinstrumentarium für alle weiteren Maßnahmen und Ausgangspunkt für den Förderkreislauf Beobachtungsbogen Förderplanbogen zeitlich September Oktober vor den Herbstferien Die Klassenleitungen und Fachlehrkräfte halten auf dem Beobachtungsbogen die Beobachtungspunkte fest für die sie einen Handlungsbedarf sehen z B besondere Auffällig keiten im Arbeits und Sozialverhalten im Leistungsbereich

Vorschau Unsere aktuellen GEFAKO-Flaschenpost Angebote Seite 29
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.