Materialien

01.06.2017 - Abschlusstagung "Making of(f)"
Programm

Key-Note: Innovationsfaktor Mensch, Dr. Jens Braak
Innovation wollen alle! Und trotzdem machen viele Menschen die Erfahrung, dass in der eigenen Organisation die damit einhergehenden Veränderungen auf große Widerstände stoßen. Was also tun, um in einer etablierten Organisation wie einer Schule ein inspirierendes und kraftvolles Umfeld für Innovationen zu schaffen?

Workshop: Zukunftswerkstatt von Christoph Plümpe — "Was braucht es noch zur individuellen Förderung an unseren Schulen der Zukunft?"
Die Zukunftswerkstatt ist ein etabliertes Verfahren innerhalb der Schulentwicklung. Sie wird zur Problemlösung und zur partizipativen Planung von konkreten Veränderungsprozessen innerhalb der Organisation eingesetzt. Die durch klare Phasen und Regeln strukturierte Zukunftswerkstatt ist besonders geeignet, Schüler*innen, Eltern und andere an der Schulentwicklung beteiligte Personen in den geplanten Veränderungsprozess einzubeziehen.

 

27.10.2016 – Zweite Fachtagung für Netzwerker/innen "Problem erkannt — Problem gebannt? Chancen pädagogischer Diagnostik und Lernberatung"
Programm

Vortrag: Kirsten Althoff und Nina Andernach
„...damit die Lehrer wissen, wie wir uns in der Schule so fühlen.“
Schulisches Wohlbefinden aus Sicht der Schülerinnen und Schüler in den Lernpotenziale-Gymnasien (Jahrgangsstufe 7)

 

28.04.2016
Erste Fachtagung für Netzwerker/innen "Mehr Individualisierung wagen! Wirksame Methoden und Lernarrangements"
Programm

 

Frühjahr 2016
Kirsten Althoff & Nina Andernach (2015)
Schulisches Wohlbefinden der Schülerinnen und Schüler im Gymnasium - ein Forschungsschwerpunkt im Projekt Lernpotenziale. Individuell fördern im Gymnasium.

Erstveröffentlichung: Althoff, K. & Andernach, N. (2015). Schulisches Wohlbefinden der Schülerinnen und Schüler im Gymnasium - ein Forschungsschwerpunkt im Projekt Lernpotenziale. Individuell fördern im Gymnasium. In Institut für Soziale Arbeit e.V. (Hrsg.), ISA-Jahrbuch zur Sozialen Arbeit 2015 (S. 174-191). Münster: Waxmann.

 

26. März 2015 Auftaktveranstaltung zur zweiten Projektphase
Margret Rasfeld
Lernen durch Verantwortung
Lernen im Projekt
Schule im Aufbruch
Schulleitungshandeln
Was heute zu lernen für morgen wichtig ist

Gerda Eichmann-Ingwersen
Lernpotenziale II

Fotodokumentation
Verlauf der Auftaktveranstaltung

 

06. November 2014 Transferveranstaltung im Regierungsbezirk Detmold
Dr. Hanna Järvinen
Gelingensbedingungen erfolgreicher Netzwerkarbeit

Prof. Dr. Olga Graumann
»Kultur des Behaltens« – was heißt das konkret für die Gymnasien?

Prof. Dr.Rainer Dollase
Schulleitung als Motor und Unterstützer der Schulentwicklung

Tagungsdokumentation

 

23. Oktober 2014
 Transferveranstaltung im Regierungsbezirk Münster
Ingvelde Scholz
Lernpotenzial entdecken und fördern (Handout)



Gerda Eichmann-Ingwersen
Verstetigung Lernpotenziale. Individuell fördern im Gymnasium. (PPP)

 

26.September 2013
Vortrag Prof. Dr. Solzbacher
Lernpotenziale - 1. landesweites Netzwerktreffen in Hamm

Fotodokumentation
Verlauf der landesweiten Netzwerktagung

Ergebnisse
Arbeitsaufträge und Ergebnisse der Tagung

Die Plakate zu den drei Handlungsfeldern individueller Förderung können Sie hier downloaden:
Handlungsfeld 1: Pädagogische Diagnostik
Handlungsfeld 2: Lernberatung / Lerncoaching
Handlungsfeld 3: Individuelle Förderung im Unterricht / in Lernzeiten

 

27. September 2012
Prof. Dr. Uwe Hameyer
"Wie Schulen lernen. Innovationswissen und Praxisimpulse für gymnasiale Netzwerke"

Gerda Eichmann-Ingwersen und Kirsten Althoff
"Netzwerke und Netzwerkarbeit im Projekt Lernpotenziale. Individuell fördern im Gymnasium."

 

Die Präsentationen der Referentinnen und Referenten der fünf Informationsveranstaltungen finden Sie hier:

08. März 2012
Prof. Dr. Claudia Solzbacher, Universität Osnabrück
"Individuelle Förderung - eine Herausforderung für Schulen und Lehrkräfte"

14. März 2012
Prof. Dr. Elmar Souvignier, Universität Münster
"Individuelle Lernpotenziale erkennen und wecken"

20. März 2012
Rolf-Victor Siedenhans, Bezirksregierung Detmold, Dezernat 43
"Lernpotenziale durch Individuelle Förderung"

29. März 2012
Peter Josef Kurtenbach, Bezirksregierung Arnsberg, Dezernat 43
"Individuelle Förderung ist nötig und möglich"